Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

Das Blog zur Beratung von DeinWeb - Ein Web für alle!

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

ReclaimPrivacy.org prüft Ihre Facebook-Privatsphäreeinstellungen – Ein Praxistest

Send to Kindle

In diesem Blog möchte ich nicht nur über Nachrichten zum Thema Privatsphäre und Datenschutz in sozialen Netzwerken berichten, sondern auch praktische Tips geben, wie man selbst seine Privatsphäre und seine Daten in sozialen Netzwerken besser schützen kann.

Den Anfang macht ReclaimPrivacy.org, ein webbasiertes Werkzeug, das den Anspruch hat, Privatsphäreeinstellungen auf Facebook zu prüfen. Man findet es auf http://reclaimprivacy.org. Ich habe dieses Tool einem kurzen Test unterzogen.

WARNUNG: Bevor Sie solche Werkzeuge einsetzen, überzeugen Sie sich erst von ihrer Vertrauenswürdigkeit. Gerade bei Werkzeugen, die den Anspruch haben, Privatsphäreeinstellungen zu überprüfen, muß immer damit gerechnet werden, daß sie auch dazu mißbraucht werden können, diese Einstellungen zu Ihren Ungunsten zu manipulieren oder Daten ohne Ihr Wissen zu erheben und an den Entwickler weiterzugeben!

ReclaimPrivacy.org macht bezüglich der Vertrauenswürdigkeit einen recht guten Eindruck. Auf der Website wird betont, daß man dort die Privatsphäreeinstellungen nicht zu Gesicht bekommt und keine personenbezogenen Daten weitergibt. Demnach werden nur Daten zwischen Ihrem Browser und Facebook selbst ausgetauscht. Die Software selbst ist quelloffen, das heißt, jeder kann den Quellcode einsehen. Und last but not least hat ReclaimPrivacy.org offensichtlich eine große Facebook-Fangemeinde. Das alles spricht durchaus für die Vertrauenswürdigkeit des Tools. Aber - wie auch auf der Website betont wird - Sie nutzen ReclaimPrivacy.org auf eigenes Risiko!

Aber nun zum Test:

Vorgehensweise

Die Vorgehensweise zur Durchführung der Tests ist recht einfach. Wenn man auf die Website des Tools kommt, wird man gebeten, einen grauen Button mit der Aufschrift Scan for Privacy in seine Bookmarks zu ziehen. Das sieht dann so aus:

Reclaim Privacy

Bei mir hat das allerdings nur im Firefox funktioniert, in anderen Linux-Browsern nicht. Ob es im Internet Explorer funktioniert, konnte ich nicht testen, da ich kein Windows habe. Zudem mußte ich Addons wie Add Block Plus und NoScript ausschalten, um den Test durchzuführen.

Wenn Sie den Button in Ihre Bookmarks gezogen haben, gehen Sie in die Privatsphäreeinstellungen auf Facebook und wählen Sie das Bookmark an.

Das Tool prüft nun automatisch folgende Einstellungen:

  • photo album privacy settings
  • Umgehende Personalisierung ist ausgeschaltet
  • Persönliche Informationen
  • Kontaktinformationen
  • Freunde, Markierungen und Verbindungen
  • Deine Freunde sind davor geschützt, versehentlich deine persönlichen Daten weiterzugeben.
  • Du hast alle bekannten Anwendungen blockiert, die deine persönlichen Daten weitergeben könnten

Leider wird zumindest auf der Website des Tools nirgends genau erläutert, wie diese Punkte geprüft werden. Zudem hat das Tool bei mir folgende Tests nie zu Ende geführt:

  • photo album privacy settings
  • Persönliche Informationen
  • Kontaktinformationen
  • Freunde, Markierungen und Verbindungen

Ergebnisse

Die tatsächlich durchgeführten Tests wurden bei mir mit einem "gut" bewertet. Das ist teilweise recht seltsam, denn ich habe beispielsweise durchaus Anwendungen zugelassen, die meine persönlichen Daten weitergeben könnten. Leider hat das ReclaimPrivacy.org einen zweiten Privatsphäre-Test mit veränderten Einstellungen nicht mehr durchgeführt, sodaß ich nicht sagen kann, welche Ergebnisse noch möglich sind.

Fazit

Mein Fazit zu ReclaimPrivcy.org ist eher verhalten. Zwar bietet es einen interessanten Ansatz. Die Art und Weise, wie das Tool Tests durchführt und zu seinen Ergebnissen kommt, wird jedoch nicht transparent gemacht. Einige Ergebnisse waren für mich zudem nicht nachvollziehbar, und teilweise verweigerte das Programm einfach die Arbeit. Diese Probleme mögen aber durchaus zumindest teilweise mit der Tatsache zusammenhängen, daß das Tool noch nicht vollständig kompatibel zu den neuen Privatsphäre-Einstellungen auf Facebook ist. Wenn das Problem behoben ist und die Vorgehensweise von ReclaimPrivacy.org transparenter gemacht wird, werde ich das Werkzeug sicherlich einem neuen Test unterziehen. Aber bis ReclaimPrivacy.org vollkommen kompatibel zu den neuen Privatsphäre-Einstellungen ist, kann ich den Einsatz nicht empfehlen. Die Ergebnisse führen - wie bei meinen Anwendungseinstellungen - evtl. zu einem falschen Sicherheitsgefühl.

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

3 Reaktionen zu “ReclaimPrivacy.org prüft Ihre Facebook-Privatsphäreeinstellungen – Ein Praxistest”

  1. Katrin

    Hallo,

    schöner Artikel. Auch ich habe dieses Tool getestet. Mich stört daran ebenfalls, dass es nicht kompatibel mit den neuesten Privatsphäreeinstellungen ist. Ebenso stört es mich, dass das Tool direkt auf meine Daten zugreift.

    Auf meiner Suche im Netz bin ich auf folgendes Tool gestoßen:
    http://de.itsbetter.com/socialprivacychecklist

    Dieses Tool greift nicht auf die Facebookdaten zu und scheint auch auf dem neuesten Stand zu sein.

    Hier habe ich eine Checkliste die mich anhand von Screenshots durch den Einstellungsjungle von Facebook leitet. Aufgebaut in unterschiedliche Nutzertypen kann ich entscheiden, wie sicher ich mein Facebookkonto einstellen möchte.

    Viele Grüße Katrin

  2. Alex

    Hallo Katrin, ja, ich habe ReclaimPrivacy in den letzten Monaten nicht mehr überprüft. Danke für den Hinweis. Den Ansatz mit den Screenshots finde ich gut. Kritisch bei socialprivacychecklist finde ich aber offen gestanden die Orientierung an einem "Nutzertyp" der nirgends definiert ist. Das ist sehr subjektiv. Aber auch ReclaimPrivacy habe ich in dem Artikel ja kritisiert, weil es nicht transparent ist und die Ergebnisse teilweise seltsam sind. Da ich den Zugriff auf Daten auch prinzipiell kritisch finde, habe ich ja die fettgedruckte Warnung gesetzt. 😉

  3. Anonymous

    War auf Seite und Angemeldet bei TWOO nun komme ich nicht mehr auf meine Seite neues Passwort und so weiter geht nicht ich wurde nur Abgezock und habe genug bezahlt nach Beschwerte Rückerstattung von Katrin hat nichts gebracht

Einen Kommentar schreiben - Alle Angaben bis auf den Kommentar sind freiwillig. Anonyme Kommentare werden immer moderiert

Copyright © 2021 by: DeinWeb - Ein Web für alle! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.
Twitter-Button: IconTexto, http://icontexto.blogspot.com/