Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

Das Blog zur Beratung von DeinWeb - Ein Web für alle!

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Welche Daten Facebook Social Plugins von allen erheben

Send to Kindle

Daß Facebook Social Plugins bereits beim Besuch einer Seite mit einem solchen Plugin automatisch Daten erheben und an Facebook senden, dürfte mittlerweile bekannt sein. Ich habe nun ein paar Tests durchgeführt, um herauszufinden, welche Daten das sind, wenn man nicht auf Facebook eingeloggt ist. Folgende Daten konnte ich verifizieren:

  • Die IP-Adresse des Besuchers: Daß Facebook die IP-Adresse erhebt, läßt sich recht einfach nachweisen. Denn die Sprache, in der Facebook Social Plugins angezeigt werden, ist von dem Land abhängig, dem die IP-Adresse des Besuchers zuzuordnen ist. Ich habe dies getestet, indem ich erst mit der mir zugewiesenen IP-Adresse meines deutschen Providers und dann über TOR mit einer britischen IP-Adresse ein und dieselbe Seite aufgerufen habe. Im ersten Fall wurde mir das Plugin, in diesem Fall eine Like-Box, auf deutsch, im zweiten auf englisch angezeigt. Ein dritter Test mit einer russischen IP-Adresse zeigte mir die Like-Box auf russisch an.
  • Die Spracheinstellung des Browsers des Besuchers: Auch die Sprache des Browsers wird offenbar erhoben. Zumindest bei einem Test ohne TOR wurde das Plugin bei einer deutschen IP und einer englischen Spracheinstellung des Browsers auf englisch angezeigt.

Facebook benutzt also diese Daten, um die Social Plugins an die vermeintliche Herkunft des Webseitenbesuchers anzupassen, erfährt darüber aber natürlich auch Einzelheiten über die Herkunft jedes Besuchers, die sich durch weitere Analysen, etwa mittels GeoIP-Datenbanken, mit deren Hilfe man eine IP einer Region zuordnen kann, noch weiter verfeinern lassen. Ob die Daten auch längerfristig gespeichert werden, ist nicht bekannt, aber anzunehmen. Wichtig ist dabei vor allem, daß Facebook diese Daten wie gesagt bereits erhebt, wenn Sie eine Seite mit einem Facebook Social Plugin nur besuchen. Auf diesen Umstand müssen Seitenbetreiber, die ein solches Plugin einsetzen, daher unbedingt in ihrer Datenschutzerklärung hinweisen.

Wichtig ist, daß Facebook den Besuch der Seite auch Ihrem Facebook-Konto zuordnen kann, wenn Sie gleichzeitig mit demselben Browser in Facebook eingeloggt sind. Wenn Sie das vermeiden möchten, müssen Sie sich also vor dem Besuch anderer Seiten bei Facebook ausloggen oder JavaScript deaktivieren.

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Einen Kommentar schreiben - Alle Angaben bis auf den Kommentar sind freiwillig. Anonyme Kommentare werden immer moderiert

Copyright © 2019 by: DeinWeb - Ein Web für alle! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.
Twitter-Button: IconTexto, http://icontexto.blogspot.com/