Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

Das Blog zur Beratung von DeinWeb - Ein Web für alle!

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Warnen Sie Ihre Kontakte!

Send to Kindle

Laut einer Studie von BitDefender warnen 57% der User sozialer Netzwerke ihre Kontakte nicht, wenn sie verdächtige Inhalte in deren Newsfeed entdecken, obwohl 83% der User angeben, sie würden Inhalte erkennen, mit denen etwas nicht stimmt. Laut der Studie liegt das überwiegend daran, daß sich von diesen 57% 68% nicht im Klaren sind, daß es sich dabei um gefährliche Inhalte handelt. 25% gaben an, sie hätten für so eine Benachrichtigung keine Zeit. 93% aller Befragten gaben gar an, daß sie für Facebook keine Sicherheitslösung bräuchten oder keine kennen würden.

Diese Ergebnisse geben Grund zur Besorgnis. Benutzer sozialer Netzwerke sollten sich angewöhnen, ihre Kontakte immer zu informieren, wenn sie verdächtige Inhalte in deren Timeline entdecken. Die Ausrede, man hätte keine Zeit dafür, kann man nicht gelten lassen, weil solch eine Information keine Minute in Anspruch nimmt.

Ebenso problematisch ist, daß 93% meinen, sie bräuchten keine Sicherheitslösung für Facebook oder würden keine kennen. Empfehlenswert ist auf jeden Fall der Einsatz von BitDefender Safego, eine Facebook-App, die das eigene Profil auf verdächtige Inhalte scant. Im Falle einer Infektion kann man daüber sogar seine Kontakte über die Timeline warnen. Somit fällt hier das Argument mit dem Zeitaufwand vollständig weg.

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Einen Kommentar schreiben - Alle Angaben bis auf den Kommentar sind freiwillig. Anonyme Kommentare werden immer moderiert

Copyright © 2018 by: DeinWeb - Ein Web für alle! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.
Twitter-Button: IconTexto, http://icontexto.blogspot.com/