Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

Das Blog zur Beratung von DeinWeb - Ein Web für alle!

Wie man Facebook Social Plugins mit Zustimmung der Besucher mit Hilfe von reinem HTML einbindet

Send to Kindle

Derzeit wird viel über die Ankündigung des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein diskutiert, das Anbieter in Schleswig-Holstein auffordert, bis Ende September Facebook Social Plugins von ihren Websites zu entfernen und ihre Fanseiten stillzulegen, weil sonst Bußgelder drohen. Die Kritik an Facebook Social Plugins richtet sich vor allem dagegen, daß hier allein durch den Besuch einer Webseite mit einem solchen Plugin ohne Zustimmung des Besuchers Daten an Facebook übertragen werden. Das Einholen der aktiven Zustimmung des Besuchers ist jedoch zwingend notwendig.

Seit einiger Zeit gab es daher immer wieder Versuche, Facebook Social Plugins so einzubinden, daß zunächst ein Text vorgeschaltet wird, der auf das Problem hinweist und, etwa durch die Notwendigkeit, einen Link anzuklicken, um die Erlaubnis zum Einbinden des jeweiligen Plugins bittet. in allen mir bekannten Fällen wurde dabei auf Script-Sprachen wie PHP oder JavaScript zurückgegriffen. Für in diesen Scriptsprachen nicht so bewanderte User ist es oft nicht einfach, solche Scripte ohne Hilfe in ihre Website einzubauen oder gar für ihre Zwecke entsprechend anzupassen. Dabei läßt sich das Vorhaben auch sehr viel einfacher in reinem HTML realisieren. Ich möchte hier kurz aufzeigen, wie das geht. Den ganzen Beitrag lesen »

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Copyright © 2020 by: DeinWeb - Ein Web für alle! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.
Twitter-Button: IconTexto, http://icontexto.blogspot.com/