Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

Das Blog zur Beratung von DeinWeb - Ein Web für alle!

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Facebook: Privatsphäreeinstellungen für Freundeslisten teilweise umgehbar

Send to Kindle

Wußten Sie schon, daß die Privatsphäreeinstellungen für Freundeslisten in Facebook teilweise umgehbar sind? Freunde können auch für den Fall, daß Sie Ihre Freundesliste nur für sich selbst sichtbar gemacht haben, zumindest einen Teil Ihrer Freunde einsehen. Aber wie geht das? Und was kann man dagegen tun?

Die Vorgehensweise ist ganz einfach. Facebook macht auf der Startseite am rechten Rand Freundschaftsvorschläge mit dem Titel "Personen, die du vielleicht kennst". Wenn Sie nun in diesem Bereich "Alle anzeigen" anklicken, haben Sie verschiedene Filtermöglichkeiten. Eine Filtermöglichkeit ist "Gemeinsame/r FreundIn". Dort können Sie den Namen eines beliebigen Freundes eingeben und bekommen sofort relativ viele Personen aus seiner Freundesliste ausgegeben. Das funktioniert auch, wenn der Freund seine Freundesliste auf "Nur ich" gestellt oder Sie aus der Ansicht ausgeschlossen hat, wie meine Tests ergeben haben.

Wie kann man das nun verhindern? Auch hier ist die Antwort einfach: gar nicht. Daß Facebook Ihren Freunden Ihre Freunde als gemeinsame Freunde vorschlägt, ist nicht verhinderbar. Finden Sie sich damit ab. Sie können Ihre Freundesliste auf Facebook vor Ihren Freunden nicht vollständig verstecken. Lediglich vor Personen, mit denen Sie nicht befreundet sind, können Sie sie vollständig verbergen.

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Einen Kommentar schreiben - Alle Angaben bis auf den Kommentar sind freiwillig. Anonyme Kommentare werden immer moderiert

Copyright © 2017 by: DeinWeb - Ein Web für alle! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.
Twitter-Button: IconTexto, http://icontexto.blogspot.com/