Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

Das Blog zur Beratung von DeinWeb - Ein Web für alle!

Trojaner fälscht Online-Banking-Seiten und blendet scheinbare fehlerhafte Gutschriften ein

Send to Kindle

Ein schon länger bekannter Trojaner fälscht Online-Banking-Seiten und blendet scheinbare fehlerhafte Gutschriften ein. Jetzt gibt es erste Opfer der Masche. Auf dem Kontoauszug im Online-Banking erscheinen Gutschriften, die scheinbar durch einen Fehler auf das Konto überwiesen wurden. Diese sind jedoch nicht echt, sondern werden von dem Trojaner eingeblendet. Wird die scheinbare fehlerhafte Gutschrift "zurücküberwiesen", ist das Geld erst mal weg. Ob die Bank den Schaden ersetzt, ist unklar.

Wenn Sie eine scheinbare fehlerhafte Gutschrift in Ihrem Kontoauszug im Online-Banking entdecken, überweisen Sie das Geld daher N I C H T zurück, sondern informieren Sie Ihre Bank, um den Vorgang aufzuklären, und überprüfen Sie Ihren Rechner auf Schadsoftware!

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Neuer Facebook-Video-Scam installiert Trojaner und deaktiviert Virenscanner und die Windows-Firewall!

Send to Kindle

Wie Bitdefender berichtet, gibt es einen neuen Facebook-Video-Scam, der zum Herunterladen eines angeblichen Flashplayer-Updates zum Ansehen des angeblichen Videos auffordert. Das Video wird von Facebook-Freunden empfohlen, und am Ablauf ist auch Youtube beteiligt. Das Opfer wird zunächst dorthin gelenkt und bekommt den Titel eines angeblichen Videos mit seinem Namen und mit gefälschten Kommentaren von Facebook-Freunden zu sehen. Um das angebliche Video sehen zu können, wird man aufgefordert, ein Flashplayer-Update herunterzuladen. Dieses "Update" enthält einen Trojaner, der Virenscanner deaktiviert, die Windows-Firewall umgeht und mit anderen infizierten Rechnern Daten austauscht. Der Trojaner soll dabei Fehlermeldungen von bis zu 16 Virenscannern simulieren können und diese im Hintergrund unbemerkt abschalten.

Mit diesem neuen Fall verlassen Facebook-Video-Scams die Ebene harmloser sich auf Facebook weiter verbreitender Nerv-Meldungen und werden für Windows-User richtig gefährlich. Was kann man also tun? Den ganzen Beitrag lesen »

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Vorsicht beim Online-Banking auch bei SMS-TANs!

Send to Kindle

Heise berichtet, daß es jetzt auch Angriffe auf Online-Banking mit SMS-TANs gibt. SMS-TANs (oder mTANs) werden per SMS an den Bankkunden übermittelt und können so nicht mehr direkt abgefangen werden. Angreifer versuchen jetzt, Opfern stattdessen eine Anwendung unterzuschieben, die ein neues Zertifikat der Bank auf dem Handy installieren soll, in Wahrheit aber einen Trojaner mitbringt, der die SMS mit der TAN auf dem Handy abfängt. Den ganzen Beitrag lesen »

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Viele Android-Handies nach wie vor anfällig gegen Trojaner DroidDream!

Send to Kindle

Berichten zufolge kritisieren mittlerweile auch Sicherheitsexperten Googles Umgang mit der kürzlich bekannt gewordenen Malware, die einen Trojaner und eine Hintertür über verseuchte Android-Apps installiert hat. Noch immer sind 42% der Handies anfällig für die Schadsoftware.

Als Konsequenz kann man nur raten, nach wie vor vorsichtig bei der Installation von Android-Apps zu sein, insbesondere, wenn sie nicht aus dem Android-Market stammen, dessen Sicherheitsvorkehrungen mittlerweile hoffentlich verbessert wurden, sondern von Drittanbietern.

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Android mit erheblichen Sicherheitsproblemen

Send to Kindle

In einem Blogpost kritisiert der Hersteller der Antivirensoftware Kaspersky Googles Umgang mit dem kürzlich berichteten Problem, daß sich mehr als 50 Apps im Android-Market befanden, die einen Trojaner und eine Backdoor in betroffene Telefone eingebaut und Daten gestohlen haben. Den ganzen Beitrag lesen »

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Google löscht Android-Apps aus der Ferne

Send to Kindle

Wie Heise Security heute berichtet, hat Google die kürzlich bekannt gewordenen infizierten Android-Apps, die einen Trojaner und eine Backdoor auf den Systemen hinterlassen haben, von den betroffenen Geräten gelöscht und will ein Update einspielen, das die erneute Infizierung verhindern soll. Damit soll das Problem behoben sein. Google behält sich nach den Nutzungsbedingungen grundsätzlich vor, Anwendungen aus seinem App-Store, die dem Anwender oder dem Mobilfunkbetreiber Schaden zufügen können, von den Geräten per Fernlöschung zu entfernen. Den ganzen Beitrag lesen »

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Lookout Mobile Security bietet Schutz vor bösartigen Android-Apps

Send to Kindle

Gestern berichtete ich über 21 bösartige Android-Apps, die einen Trojaner und eine Backdoor auf dem System hinterlassen und so Daten ausspähen. Mittlerweile ist die Anzahl dieser Apps auf 50 angewachsen.

Um zu überprüfen, ob Ihr System betroffen ist, können Sie die Anwendung Lookout Mobile Security installieren. Diese Anwendung finden Sie auch im App-Market. Sie erkennt seit gestern den betreffenden Schädling mit dem Namen DroidDream und hilft Ihnen, ihn zu entfernen. Die Anwendung überprüft auch laufend installierte und neu zu installierende Anwendungen und ist dabei schneller als andere Virenscanner für Android.

Neben der Überwachung von Apps auf Malware leistet Lookout Mobile Security noch mehr. So können Sie Ihr Telefon orten lassen, wenn es verloren gegangen ist oder gestohlen wurde. Zudem bietet die App eine Backup-Funktion für Ihre Daten auf den Servern von mylookout.com. Wenn Sie dem Anbieter nicht vertrauen, können Sie das Backup selbstverständlich deaktivieren.

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Android-Apps stehlen Daten!

Send to Kindle

Heute hat Google 21 Android-Apps aus seinem App-Market gelöscht, die einen Trojaner enthielten und Angreifern Administratorzugriff auf die betroffenen Geräten erlaubt, Nutzer-Daten gestohlen und an fremde Server gesendet und weiteren Schadcode heruntergeladen haben. Zudem haben sie eine sogenannte Backdoor installiert, eine Hintertür, die den Angreifern immer wieder Zugriff auf das System erlaubte. Den ganzen Beitrag lesen »

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Google verbessert die Sicherheit beim Login

Send to Kindle

Wie Google heute in seinem Blog bekannt gibt, soll es in den Tagen die Möglichkeit geben, einen sichereren Login für Google-Konten zu verwenden. Den ganzen Beitrag lesen »

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Gibt es eine Sicherheitslücke bei der Bereitstellung von Facebook-Apps?

Send to Kindle

Wie derzeit berichtet wird, gibt es einen neuen Trojaner auf Facebook, der sich als angeblicher Bild-Download tarnt und über eine Anwendung eine Windows-exe-Datei zum Download anbietet, die einen Schädling auf dem Rechner des Opfers installiert. Den ganzen Beitrag lesen »

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Copyright © 2017 by: DeinWeb - Ein Web für alle! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.
Twitter-Button: IconTexto, http://icontexto.blogspot.com/