Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

Das Blog zur Beratung von DeinWeb - Ein Web für alle!

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Facebook löscht mehrere Seiten, die vor Facebook-Schädlingen warnen

Send to Kindle

Facebook hat zwei Fanseiten geschlossen, die User vor Facebook-Schädlingen gewarnt haben. Mittlerweile wurden die Seiten wieder hergestellt. Einer der Admins erhielt zudem eine Entschuldigung von Facebook, was eher ungewöhnlich sein dürfte.

Über die Ursache für die Abschaltung der beiden Seiten ist wenig bekannt. Daß die beiden Seiten - teils nach erheblicher Entrüstung von Fans - mittlerweile wieder erreichbar sind, gibt Anlaß zur Hoffnung, daß hier nur ein einzelner Facebook-Mitarbeiter nicht verstanden hat, daß das Löschen von Informationen über Sicherheitsprobleme diese nicht löst. Facebook sollte dankbar sein, daß es solche Seiten gibt, auch wenn sich deren Inhaber kritisch zu Facebook äußern, da die dort bereitgestellten Informationen der Sicherheit der User dienen. Und eigentlich sollte es doch in Facebooks Sinne sein, daß User sich gegenseitig helfen und so "sozial" interagieren.

Sollte Facebook jedoch tatsächlich auf die Idee kommen, Sicherheitsprobleme zukünftig durch das Schließen unliebsamer Seiten, die auf diese Probleme aufmerksam machen, "lösen" zu wollen, dürfte die größte Kommunikationsplattform der Welt noch deutlich unsicherer werden, als sie ohnehin schon ist. Es bleibt nur zu hoffen, daß Facebook diesen Fehler nicht begeht. Denn Kommunikation - insbesondere über Sicherheitsprobleme und Kritik - gehörte noch nie zu Facebooks Stärken.

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

3 Reaktionen zu “Facebook löscht mehrere Seiten, die vor Facebook-Schädlingen warnen”

  1. Tom

    Wir waren, neben "The Bulldog Estate" die zweite Fanpage welche deaktiviert wurde. Ohne Vorwanung konnten wir unter anderem keine Links mehr unserer Domain posten und damit auch nicht auf Berichte / Artikel aufmerksam machen wo wir beschrieben welche Fakes unterwegs sind bzw. was diese bewirken. Innerhalb von nur 24 Stunden haben wir uns eine neue Domain / Webspace genommen, die Webseite neu programmiert und eine neue Fanpage gegründet welche sich "Zuerst denken - dann klicken" nennt. Wir haben aber dazu gelernt und damit unsere Nutzer / Fans weiterhin Informationen bekommen (falls wir wieder deaktiviert werden) könne sich diese nun direkt über unsere Webseite oder über die Fanpage für unseren Newsletter anmelden welchen wir 1-2 pro Woche versenden. Schauen wir mal wie Facebook auf unsere Fanpage reagiert denn in nur etwa 14 Tagen haben wir es geschafft über 14.500 Fans zu bekommen und die Fangemeinschaft wächst Stunde für Stunde.

  2. Datenschutzprobleme und Malware, aber null Kommunikation: Schafft sich Facebook ab? | Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

    [...] hier nicht statt. Stattdessen wurden mehrere Seiten auf Facebook, die vor diesen Gefahren warnen, von Facebook kurzerhand gelöscht. Die Seiten sind zwar wiederhergestellt, aber es bleibt ein schaler Beigeschmack. Eine allgemeine [...]

  3. Facebook scant Bilder nach Kinderpornographie | Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

    [...] oder löscht, ist schon länger bekannt.. Erst in letzter Zeit gab es diesbezüglich einen Vorfall. Da liegt der Verdacht nahe, daß Facebook ähnliche Dinge zukünftig auch mit Bildern versuchen [...]

Einen Kommentar schreiben - Alle Angaben bis auf den Kommentar sind freiwillig. Anonyme Kommentare werden immer moderiert

Copyright © 2021 by: DeinWeb - Ein Web für alle! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.
Twitter-Button: IconTexto, http://icontexto.blogspot.com/