Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

Das Blog zur Beratung von DeinWeb - Ein Web für alle!

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Sicherheitslücke bei Facebook: Halten Sie Ihre Login-Adresse geheim!

Send to Kindle

Wie Heise berichtet, existiert eine Sicherheitslücke in Facebook, die es erlaubt, in Gruppen Beiträge unter dem Namen von "Freunden" zu veröffentlichen. Sowohl Opfer wie auch Täter müssen zusätzlich zu der Bedingung, auf Facebook "befreundet" zu sein, Mitglied der gleichen Gruppe sein. Beide Voraussetzungen sind schnell erfüllt, da bei neuen Gruppen jedes Mitglied beliebige Freunde ohne deren Zustimmung hinzufügen kann. Die größte Hürde besteht darin, die Mailadresse zu ermitteln, mit der sich das Opfer in Facebook einloggt. Gelingt dies, ist es in einigen Fällen möglich, mit dieser Aresse als Absenderadresse Nachrichten im Namen des Opfers an die betreffende Facebook-Gruppe zu schicken. In anderen Fällen wurde der gefälschte Absender dagegen von Facebook erkannt.

Grundsätzlich gilt: Verwenden Sie für den Login auf Facebook eine Mailadresse, die ausschließlich bei Facebook für den Login und für Benachrichtigungen von Facebook Verwendung findet und niemandem sonst bekannt ist. Sie können diese Adresse auch nachträglich ändern, indem Sie in den Kontoeinstellungen eine neue Kontakt-E-Mail-Adresse eintragen. In den Privatsphäreeinstellungen müssen Sie die Sichtbarkeit für diese Adresse auf "Nur ich" umstellen.

Wenn Sie Ihre Login-Adresse auf diese Weise von Anfang an schützen und niemand Ihre Login-Adresse erraten kann, sollten Sie gegen diesen Angriff ausreichend geschützt sein. Zudem sollten Sie sich aus Gruppen austragen, in die Sie gegen Ihren Willen eingetragen wurden und in denen Sie kein Mitglied sein wollen.

Update vom 24. 06. 2011: Ich wurde gerade dank einer Leserin auf einen wichtigen Punkt hingewiesen: Wenn Sie bisher Ihre Login-Adresse in den Privatsphäreeinstellungen auf "Nur ich" stehen hatten und diese ändern, ändert sich auch die Privatsphäreeinstellung wieder auf "Nur Freunde"! Sie müssen also auch die Privatsphäreeinstellung neu auf "Nur ich" setzen, wenn sie die Login-Adresse ändern! Hier versagt Facebook mal wieder auf ganzer Linie.

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Eine Reaktion zu “Sicherheitslücke bei Facebook: Halten Sie Ihre Login-Adresse geheim!”

  1. Ingrid Merker

    fand das Chaos von Intransparenz so gut in 2 Minuten beschrieben, dass ich es unter meine Favoriten in meinen Youtubekanal aufgenommen habe.

Einen Kommentar schreiben - Alle Angaben bis auf den Kommentar sind freiwillig. Anonyme Kommentare werden immer moderiert

Copyright © 2021 by: DeinWeb - Ein Web für alle! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.
Twitter-Button: IconTexto, http://icontexto.blogspot.com/

Sicherheitslücke bei Facebook: Halten Sie Ihre Login-Adresse geheim! | Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

Privatsphäre und Datenschutz im Web 2.0

Das Blog zur Beratung von DeinWeb - Ein Web für alle!

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Sicherheitslücke bei Facebook: Halten Sie Ihre Login-Adresse geheim!

Send to Kindle

Wie Heise berichtet, existiert eine Sicherheitslücke in Facebook, die es erlaubt, in Gruppen Beiträge unter dem Namen von "Freunden" zu veröffentlichen. Sowohl Opfer wie auch Täter müssen zusätzlich zu der Bedingung, auf Facebook "befreundet" zu sein, Mitglied der gleichen Gruppe sein. Beide Voraussetzungen sind schnell erfüllt, da bei neuen Gruppen jedes Mitglied beliebige Freunde ohne deren Zustimmung hinzufügen kann. Die größte Hürde besteht darin, die Mailadresse zu ermitteln, mit der sich das Opfer in Facebook einloggt. Gelingt dies, ist es in einigen Fällen möglich, mit dieser Aresse als Absenderadresse Nachrichten im Namen des Opfers an die betreffende Facebook-Gruppe zu schicken. In anderen Fällen wurde der gefälschte Absender dagegen von Facebook erkannt.

Grundsätzlich gilt: Verwenden Sie für den Login auf Facebook eine Mailadresse, die ausschließlich bei Facebook für den Login und für Benachrichtigungen von Facebook Verwendung findet und niemandem sonst bekannt ist. Sie können diese Adresse auch nachträglich ändern, indem Sie in den Kontoeinstellungen eine neue Kontakt-E-Mail-Adresse eintragen. In den Privatsphäreeinstellungen müssen Sie die Sichtbarkeit für diese Adresse auf "Nur ich" umstellen.

Wenn Sie Ihre Login-Adresse auf diese Weise von Anfang an schützen und niemand Ihre Login-Adresse erraten kann, sollten Sie gegen diesen Angriff ausreichend geschützt sein. Zudem sollten Sie sich aus Gruppen austragen, in die Sie gegen Ihren Willen eingetragen wurden und in denen Sie kein Mitglied sein wollen.

Update vom 24. 06. 2011: Ich wurde gerade dank einer Leserin auf einen wichtigen Punkt hingewiesen: Wenn Sie bisher Ihre Login-Adresse in den Privatsphäreeinstellungen auf "Nur ich" stehen hatten und diese ändern, ändert sich auch die Privatsphäreeinstellung wieder auf "Nur Freunde"! Sie müssen also auch die Privatsphäreeinstellung neu auf "Nur ich" setzen, wenn sie die Login-Adresse ändern! Hier versagt Facebook mal wieder auf ganzer Linie.

Flattr this!

Facebook Share Twitter Share

Eine Reaktion zu “Sicherheitslücke bei Facebook: Halten Sie Ihre Login-Adresse geheim!”

  1. Ingrid Merker

    fand das Chaos von Intransparenz so gut in 2 Minuten beschrieben, dass ich es unter meine Favoriten in meinen Youtubekanal aufgenommen habe.

Einen Kommentar schreiben - Alle Angaben bis auf den Kommentar sind freiwillig. Anonyme Kommentare werden immer moderiert

Copyright © 2021 by: DeinWeb - Ein Web für alle! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.
Twitter-Button: IconTexto, http://icontexto.blogspot.com/